Der Salon

Salon suggeriert einen Ort, wo man sich zum Kennenlernen und geistigen Austausch in geselliger Atmosphäre trifft – ein Nachklang an die Pariser und Berliner Salons von einst. Die Themen waren der Philosophie und ihren Wissenschaften gewidmet.

Der Salon

Termine

Termine zu aktuellen Veranstaltungen erhalten Sie mit dem Besuch unserer Internetseite. Sie haben auch die Möglichkeit unserem Email Verteiler beizutreten, um unseren monatlichen Newsletter mit allen Neuigkeiten zu erhalten.

Vorträge 2018

Referenten

Lernen Sie unsere Referenten kennen und entdecken Sie die Vielfalt unserer Vortragsthemen aus früheren Veranstaltungen. Hier erhalten Sie auch eine kurze Inhaltsbeschreibung zu unseren geplanten Vorträgen, Veranstaltungen und Events.

Unsere Referenten

Optisches Kabinett

Das Optische Kabinett wurde als Lehr-Museum eingerichtet. Erfahren Sie, wie eine optische Täuschung funktioniert oder schauen Sie sich einen rustikalen Fernschreiber aus dem letzten Jahrhundert an. Erleben Sie auch, wie Elektrizität und vieles mehr entsteht.

Zum "Optischen Kabinett"

Der Philosophische Salon Frankfurt am Main stellt sich vor . . .

. . . und gleich zu Anfang Philosophie hat gemeinhin keinen guten Ruf. Man sagt ihr nach, sie widme sich lebensfernen Themen, pflege einen den Laien irritierende, verklausulierte Sprache, und ihre Vertreter wollten in ihren elitären Zirkeln unter sich bleiben. Unsere Sicht ist sehr viel anders. Auch wir reden von Philosophie. Aber wir wollen verstanden werden, und so bemühen wir uns um eine knappe, klare Sprache. In der Mitte steht der Mensch. Der sprudelnde Quell der Weisheit ist das Leben selbst. Kommen Sie also zu uns.

Wir sind die Erben der antiken Philosophie.

Angewandte Philosophie.

Um was geht es uns?
Mit der kulturellen Einrichtung eines philosophischen Salons sollte im Frankfurter Raum eine Nische besetzt werden: Nämlich die Vermittlung von interdisziplinärem Bildungsgut an aufgeschlossene Mitbürger – vom Schüler bis zum Senior, allen, denen rege Geistigkeit Lebensinhalt ist. Ist der Gedanke so neu? Es kommt darauf, was man damit verbindet. Zwischen dem Eintrichtern von sprödem Wissen und dem Vermitteln von lebendiger Bildung – das wissen wir aus elenden Schulzeiten – besteht ein diametraler Gegensatz. Bildung resultiert aus der Reflexion über gelerntes Wissen. Wir gehen noch einen Schritt weiter. Der Erwerb von Bildung kann ein spannendes Abenteuer sein. Unsere kosmische Welt wird immer rätselhafter – ein Phänomen, dem wir mit STAUNEN begegnen. Unser Anliegen: daß unsere Besucher auch so etwas wie FREUDE empfinden – angesichts der einst so gefürchteten Exakten Naturwissenschaften: In Mathe war ich immer schlecht…

Die Welt löst sich in Rätseln auf

Der Philosophische Salon Frankfurt am Main startete im Februar 2014 seine Veranstaltungsreihe in der Frankfurter Denkbar und musste rasch aus Platzgründen in einen größere Standort in Bockenheim ausweichen. Seit Juli 2015 hat der Philosophische Salon Frankfurt am Main nun eine feste Adresse in der Burgfriedenstraße 17, in Frankfurt-Rödelheim.

Hier finden monatliche Vorträge mit wechselnden und interessanten Referenten statt, die sich um Themen der Philosophie bis hin zu den Naturwissenschaften bewegen.


MITGLIED WERDEN
Ihnen gefällt der Philosophische Salon Frankfurt und Sie möchten uns unterstützen, dann werden Sie Mitglied.
Als Mitglied zahlen Sie für alle unsere Veranstaltungen einen reduzierten Eintritt und werden direkt zu allen Veranstaltungen von uns eingeladen.

Den entsprechenden Antrag finden Sie hier.
Für den weiteren Erhalt und die Pflege unsere Philosophsichen Salons Frankfurt benötigen wir Ihre Unterstützung und freuen uns auch sehr über Spenden. Als e.V. sind wir berechtigt Spendenquittungen auszustellen.Unternehmen und Förderern bieten wir außerdem die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft.

Bitte kontaktieren Sie uns für alle weiteren Informationen, Telefon 069-95 90 97 00.

Mitgliedsantrag:
Download - Mitgliedsantrag hier

Datenschutzordnung -Download


Aktuelle Veranstaltung:

15. Februar 2018 
Thema: Wir alle sind Sternenstaub – vom Entstehen der Elemente
Referentin: Dr. Kathrin Göbel

Beginn 19:00 Uhr
(Einlass ab 18:00 Uhr)

Die Welt um uns herum und wir selbst bestehen aus einer Vielzahl von Elementen. Unser Körper enthält etwa 65% Wasser, also Wasserstoff und Sauerstoff, Kohlenstoff in vielen Verbindungen, z.B. im Zucker, sowie zahlreiche Spurenelemente wie Eisen, Iod, Fluor und Zink. Auf unserem Planeten kommen Eisen und Sauerstoff sehr häufig davor, außerdem Silicium, Magnesium und Aluminium in der Erdkruste. Der Blick auf unsere Sonne zeigt ein anderes Bild: Sie besteht zu 75% aus Wasserstoff und zu 23% aus Helium. Wo kommen all diese Elemente her?

Kurz nach dem Urknall entstanden schon die leichten Elemente Wasserstoff und Helium. Die nächste Phase der Elemententstehung begann erst einige hundert Millionen Jahre später. Aus Gaswolken bildeten sich die ersten Sterne, die im heißen Zentrum Wasserstoff und Helium nach und nach zu Eisen fusionieren. Um die Elemente bis hin zu Gold und Uran zu erzeugen, müssen weitere Prozesse stattfinden, in Roten Riesen, Sternexplosionen und Sternverschmelzungen.

Die nukleare Astrophysik erforscht die Entstehung der Elemente und will ihre Häufigkeiten quantitativ erklären. Die größten Objekte und die gigantischsten Prozesse im Universum lassen sich mit kernphysikalischen Experimenten an Beschleunigeranlagen besser verstehen. Die Erforschung der Struktur von Atomkernen und der Wahrscheinlichkeit von Kernreaktionen setzt nach und nach Teile in das Puzzle der Elemententstehung.

Kathrin Göbel studierte Maschinenbau, bevor sie ihre Begeisterung für Physik entdeckte. Seit 2011 forscht sie auf dem Gebiet der „Nuklearen Astrophysik“ an der Frankfurter Goethe-Universität und an den Beschleunigeranlagen GSI/FAIR in Darmstadt und CERN in Genf. Ihre akademische Reputation trug ihr im Sommer 2016 eine hohe Ehre ein: Sie gehörte zu den auserwählten Jungwissenschaftlern, die am Nobelpreisträger-Treffen in Lindau am Bodensee teilnehmen durften.
Zugleich gilt ihre Leidenschaft der Wissensvermittlung: „Ich möchte“, sagt sie, „die Menschen über Forschung und ihre Ergebnisse informieren, sie neugierig machen und begeistern.“ Zahlreiche Vorträge, u.a. im Physikalischen Verein, in Schulen, auf dem Hessentag und bei der Kindervorlesung der Bürgerstiftung Darmstadt, führten Kathrin Göbel zur Premiere der Veranstaltungsreihe „Wissenschaft Rhein-Main“ in die Hessischen Landesvertretung, Berlin, auf Einladung von Staatsministerin Lucia Puttrich.


Wir wünschen Ihnen einen spannenden aber auch entspannten Abend
mit Frau Dr. Kathrin Göbel.

Mit besten Grüßen,

Jörg Hüfner
Philosophischer Salon Frankfurt am Main e.V.

 

Ort: Philosophischer Salon Frankfurt am Main

Burgfriedenstraße 17, 60489 Frankfurt-Rödelheim

Eintritt: 5,00 Euro. (Im Kostenbeitrag ist ein Getränk und kleines Gebäck inbegriffen)

 



#PhilosophischerSalon #Event #Veranstaltung #Frankfurt #Rödelheim


Ältere Vorträge - Archiv

Hier finden Sie Informationen zu unseren vorangegangenen Veranstaltungen im Philosophischen Salon Frankfurt am Main e.V.

Archiv

Vorträge 2017 und älter

Hier finden Sie Informationen zu unseren vergangenen Veranstaltungen aus dem Jahr 2017 und älter.

Vorträge 2017 und älter

Vorträge 2018

Hier finden Sie Informationen zu unseren geplanten Veranstaltungen im Jahr 2018

Vorträge 2018

Media- und Pressebereich

Pressemitteilung vom 01.12.2015
Pressemitteilung vom 07.10.2015
Pressemitteilung vom 09.09.2015
Pressemitteilung
vom 27.08.2015